state LG

Die Landesgruppe Sachsen des Bundes der Öffentlich bestellten Vermessungsigenieure

Herzlich Willkommen bei der BDVI-Landesgruppe Sachsen

Die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure(ÖbVI) Deutschlands haben sich in ihrer Berufsvertretung, dem Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V. (BDVI), in freiwilliger Mitgliedschaft zusammengeschlossen. Der Verband gliedert sich territorial in einzelne Landesgruppen, die jeweils die Mitglieder aus einem Bundesland vereinen. Den Schwerpunkt der Verbandsarbeit bildet die Vertretung der Mitglieder in allen berufspolitischen Fragestellungen auf nationaler und internationaler Ebene.

Die Landesgruppe Sachsen des BDVI umfasst derzeit 82 Mitglieder. Über die Arbeit des Vorstandes und verschiedener Fachkommissionen nehmen die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure Anteil an der Lösung fachlicher Themen wie auch an aktuellen Diskussionen, z.B. in Gesetzgebungsverfahren, bei Fragen der steuerlichen Bewertung von Grundvermögen oder zur Ausbildung des Berufsnachwuchses. Durch den Einsatz und die Initiativen unserer Mitglieder ist der Verband zu einem zuverlässigen und kompetenten Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft und Verwaltung geworden.

Über uns

Den BDVI gibt es bereits seit über 60 Jahren (Gründung 1949). Heute sind wir mehr als 1.300 Mitglieder stark. Somit gehören 90% der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure in Deutschland dem Verband an. Als Wirtschafts- und Berufsverband vertritt der BDVI die Interessen seiner Mitglieder untereinander sowie gegenüber Politik, Wirtschaft und Verwaltung. 

Historie

Der BDVI blickt er auf eine 100-jährige Tradition der Interessenvertretung freiberuflicher Vermessungsingenieure zurück. Er hat sich zu einem der wichtigsten Verbände im Vermessungswesen entwickelt. Historische Umbrüche in Deutschland wie Wiederaufbau und Wiedervereinigung prägten seine Entwicklung. Heute richten wir den Blick auf eine europäische Zukunft.

Organisationsform

Der Bundesverband des BDVI ist ein eingetragener Verein mit eigener Satzung. Neben Angaben zu Name, Sitz und Bestimmungen zur Mitgliedschaft sind hier Zweck, Aufgaben und Organe des Verbandes definiert. Die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen ist eine Gliederung des Bundes. Der Landesgruppenvorstand führt sämtliche im Lande anfallen Aufgaben im Namen des Bundes in eigener Verantwortung durch. Organe der Landesgruppe sind a) der Vorstand und b) die Landesmitgliederversammlung. Die Sacharbeit wird insbesondere durch die Mitglieder des Vorstandes, des erweiterten Vorstandes, der Kommissionen und der Geschäftsstelle geleistet. 

Standesregeln

2009 verabschiedeten die Mitglieder des BDVI Standesregeln ihres Berufs sowie eine Schlichtungsordnung für ihre Mitglieder. Die Standesregeln stärken das Ansehen des Berufes und pflegen die freiberufliche Ethik. Sie beziehen sich sowohl auf den hoheitlichen als auch den nicht hoheitlichen Bereich der Tätigkeiten. Die Schlichtungsordnung hilft, Streitigkeiten zwischen Mitgliedern des BDVI beizulegen.

Positionen

Die Landesgruppe versteht sich als Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Vermessungswesen. Hierzu gehören neben den Kontakten zu Behörde, Verwaltung und Bürgern auch und insbesondere intensive Gespräche mit den zuständigen Ministerien.