Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V.
Landesgruppe Sachsen

E-Mail: info@bdvi-sachsen.de
Internet: www.bdvi-sachsen.de

10.09.2018 | Vereinfachte Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen von Ingenieuren

Wer im Ausland studiert hat und zukünftig in NRW die geschützte Berufsbezeichnung „Ingenieur“ führen und zugleich auch Kammermitglied werden möchte, hat eine neue Perspektive: Am 31. August 2018 ist eine neue Rechtsverordnung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in Kraft getreten. War bislang bei der Anerkennung beruflicher Qualifikationen zwingend immer die Bezirksregierung vorgeschrieben, können sich Interessierte nun auch direkt an die Ingenieurkammer-Bau NRW wenden. 
Dieses Vorgehen erleichtert den Prozess für die Interessenten erheblich. Falls ihre Qualifikationen nicht direkt anerkannt werden, können die Kandidaten zwischen einer Eignungsprüfung und einem Anpassungslehrgang wählen. Die Inhalte werden von einer Fachkommission festgelegt. Grundlage der neuen Verordnung sind das Ingenieurgesetz und das Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz NRW.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.

 

 

zurück zur Übersicht